Ich zeige Dir, wie Du einen einfachen Flechter klöppelst. Diesen Flechter verwende ich in unserem zweiten Klöppelprojekt (Lektion 02 – Leinenschlag üben und Flechter lernen), um das Leinenschlagband als Geschenkband zu befestigen.

Der Flechter ist einfach zu klöppeln. Zum Lernen des Flechtschlages würde da vielleicht auch eine Fadenzeichnung reichen. Damit Dir der Flechter aber auch gut gelingt, habe ich für Dich ein eigenes Video mit vielen Tipps dazu erstellt.

Der Flechter

Was brauchst du dazu?

Der Flechter wird mit 2 Klöppelpaaren geklöppelt.

Du brauchst dazu keinen eigenen Klöppelbrief. Verwende einfach den Klöppelbrief aus unserem zweiten Klöppelprojekt. Diesen findest Du hier: Übe den Leinenschlag und klöpple ein Geschenkband – Grundkurs #02

Alternativ würde es sogar auch ohne Klöppelbrief gehen. Du brauchst nur eine gerade Linie, an der Du entlang klöppelst und die Nadeln steckst.

Wie wird der Flechtschlag geklöppelt?

Im Video zeige ich Dir einen Flechter, der am Beginn und Ende ein „Schwänzchen“ aus Rippenknoten haben soll. Daher hänge ich die Klöppel am Beginn weiter oben über eine extra Nadel.

Beginn 1 des Flechters

Wenn Du den Flechter ohne Rippenknoten beginnen willst, dann hänge die zwei Klöppelpaare im Regenbogen über die Anfangsnadel:

Schemazeichnung: Klöppel im Regenbogen über die Nadel hängen

Der Flechter wird an der Nadel direkt mit dem Flechtschlag begonnen:

  1. Drehe die zwei rechten Klöppel.
  2. Drehe die zwei linken Klöppel.
  3. Kreuze die zwei mittleren Klöppel.
  4. Und danach: Ziehe die Klöppel straff.
Fadenzeichnung Flechter

Mehrere Flechtschläge nacheinander ergeben den Flechter.

Den Flechter beenden

Im Video zeige ich Dir, wie Du den Flechter mit Rippenknoten beenden kannst.

Flechter: Ende mit Rippenknoten

Der Rippenknoten umfasst alle Fäden:

Rippenknoten
Flechter mit Rippenknoten beendet

Es reichen 4 bis 5 Rippenknoten. Dabei entsteht ein kleines „Schwänzchen“.

Hilfreiche Tipps, damit Dir der Flechter gelingt

  • Ziehe die Klöppel nach jedem Flechtschlag straff.
  • Ich habe die Klöppel beim Flechter etwas kürzer als beim Klöppeln anderer Muster. Damit kann ich schneller klöppeln und besser straffziehen.
  • Die Klöppel solltest Du gleich lang haben, damit Du gleichmäßig straffziehen kannst.
  • Du brauchst Nadeln, um den Flechter zwischendurch zu „fixieren“. Die Nadeln sollten dabei einen Abstand von maximal 1,5 bis 2 cm haben. Bei größeren Nadelabständen „wackelt“ der Flechter zu sehr hin und her. Damit wird ein gleichmäßiges Straffziehen schwieriger.
  • Um größere Löcher im Flechter zu vermeiden – insbesondere an der Nadel –, ziehe gleich den ersten Flechtschlag nach der Nadel straff.

So sieht mein Flechter mit Metallic-Garn No. 6 in “gold-43” von Madeira aus:

Flechter

Zusammenfassung

Auch wenn der Flechter ein einfaches Muster ist, solltest Du mit Sorgfalt klöppeln. Damit bekommst Du dann einen schönen, gleichmäßigen Flechter als Ergebnis.

Den Flechter verwende ich, um das Geschenkband mit einer Schleife zu befestigen. Die Lektion für das Geschenkband findest Du hier: Übe den Leinenschlag und klöpple ein Geschenkband – Grundkurs #02

Ich habe für Dich ein Arbeitsblatt “Lektion 02 / Arbeitsblatt für den Flechter” als PDF erstellt. Dieses ist auch Bestandteil der Unterlagen für die Lektion für das Geschenkband.

Schaue Dir am besten auch das Video zum Flechter an.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, schreibe mir gern einen Kommentar unter diesem Beitrag.